Geschichte

Zukunft spüren – Geschichte verstehen

Konnte Heinrich Georg ahnen, dass er mit Erfindungen wie der Moniereisen-Richtmaschine, der Liliput-Schere und der weltweit ersten automatischen Richt- und Abschneideanlage die Metallverarbeitung entscheidend weiterentwickeln würde?

Natürlich hat Heinrich Georg die Zukunft nicht gesehen. Aber er hat sie gespürt.

Denn wer Neues schafft, um die Gegenwart zu verbessern, muss an die Zukunft glauben. Gemeinsam mit unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern nach vorne zu blicken und Lösungen zu entwickeln, die nicht nur heute, sondern auch morgen Bestand haben – das ist der Antrieb für GEORG. Eine Haltung, die wir Heinrich Georgs Gespür für die Zukunft verdanken. Seine damaligen Maschinenerfindungen zum Richten und Schneiden von Eisen legten den Grundstein für ein heute global agierendes, mittelständisches und hoch diversifiziertes Hightech-Unternehmen.

1948 – 1970

1971 – 1990

1991 – 2000

2001 – 2010

2011 – 2020

Der Start von etwas Großem

Am 20. Juni 1948 übernimmt Heinrich Georg offiziell die väterliche Werkstatt und legt damit den Grundstein des heutigen Unternehmens. Der innovative Firmengründer hat eine Vision: Basierend auf seinen Erfindungen einer Maschine und einer Schere zum Richten und Schneiden von Moniereisen will er die Arbeit der Menschen beim Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg erleichtern.

1955 geht es über die Hannover Messe schnell ins europäische Ausland. Mit Erfolg, so dass die Richt- und Abschneidanlagen schon bald in Serie gehen und um die Anwendung für kornorientiertes Elektroband erweitert werden.

1948

Übernahme der väterlichen Werkstatt – die Geburtsstunde der Maschinenfabrik Georg.

1952

Entwicklung der ersten Moniereisenrichtmaschine und einer Exzenterschlagschere der sogenannten „Liliputschere“.

1953

Durch Kombination der beiden Aggregate entsteht die erste automatische Richt- und Abschneideanlage.

1955

Erfolgreiche Beteiligung an der Hannover Messe. Erste Kundenkontakte ins europäische Ausland entstehen.

1956

GEORG Richt- und Abschneideanlagen werden in Serie gefertigt.

1960

Auslieferung der ersten GEORG Schneid- und Stanzanlage für kornorientiertes Elektroband.

Die Maschinenfabrik erobert die Welt

GEORG ist früh am Puls der Zeit. Anfang der 70er Jahre hält das Elektronikzeitalter Einzug in die Maschinenfabrik. Elektrische Steuerungen lösen mechanische Funktionen ab. Nach der Übernahme eines benachbarten Kreuztaler Werkzeugmaschinenunternehmens ist das heutige dritte Standbein, hochkomplexe Sonder-Werkzeugmaschinen, geboren.

In den 80er Jahren gründet GEORG  Tochterfirmen sowie Vertriebs- und Servicebüros in China und England – und gehört damit zu den Pionieren in Asien.

1971

Einzug des Elektronik-Zeitalters bei GEORG, elektronische Steuerungsmöglichkeiten lösen mechanische Funktionen ab.

1973

Die Elektrowerkstatt wird mit einer eigenen ELEKTRONIKABTEILUNG ergänzt.

1974

Übernahme eines benachbarten Unternehmens des Werkzeugmaschinenbaus und AUSWEITUNG der Produktpalette für SONDERWERKZEUGMASCHINEN.

Unserem erklärten Ziel nach WELTWEITER PRÄSENZ und Kundennähe tragen wir in den folgenden Jahren durch die ERRICHTUNG von eigenen TOCHTERFIRMEN bzw. VERTRETUNGSBÜROS in allen Industrieländern Rechnung.

1985

Gründung des GEORG Service Centers in Peking zur Unterstützung der zahlreichen Transformatorenkunden im ostasiatischen Raum.

1988

Gründung der GEORG U.K. in Bilston, nahe Birmingham.

Innovationen prägen das Gesicht

Den Kunden weiter fest im Blick, bringt das Unternehmen stets Neuerungen hervor und entwickelt seine Produkte permanent am Kundenbedarf weiter. Das Unternehmen erobert sich damit zunehmend als innovativer und verlässlicher Lösungsanbieter für hoch komplexe technologische Herausforderungen des gehobenen Maschinenbaus eine hohe weltweite Reputation. In der Folge wird das Produktprogramm weiter detailliert und diversifiziert.

Ende der 90er Jahre wagt das Unternehmen den Schritt nach Nordamerika und gründet in den USA eine eigene Tochtergesellschaft, um den dortigen Markt besser bearbeiten zu können.

1998

Gründung der Tochterfirma GEORG Manufacturing Service (GMS), Hickory, N.C./ USA.

Ein neues Zeitalter beginnt

Diese Dekade ist vor allem geprägt von der Unternehmerfamilie. Zu Beginn dieses neuen Jahrhunderts tritt Mark Georg, Enkel des Firmengründers, in die Geschäftsleitung ein. Sieben Jahre später übernimmt er die Gesamtverantwortung für das Unternehmen, während die zweite Unternehmergeneration, Gerd Georg und Hans-Jürgen Patt, in den Aufsichtsrat wechseln.

Mark Georg beginnt, das stark gewachsene Unternehmen nachhaltig gegen konjunkturelle Schwankungen wetterfest zu machen und auf solide, unabhängige Füße zu stellen.

Im Jahr 2008 stirbt der Firmengründer Heinrich Georg im Alter von 90 Jahren.

2002

Ausgliederung der Steuerungsabteilung für Bandanlagen und Gründung der GEORG AUTOMATION GMBH in Kreuztal.

Geleitet wird die GEORG AUTOMATION GMBH von Andreas Otto.

2003

Eintritt der 3. Generation in die Geschäftsleitung! Neben den langjährigen Geschäftsführern Gerd Georg sowie Hans-Jürgen Patt ist seit Beginn des Jahres 2003 auch Mark Georg Mitglied der Geschäftsführung.

2007

Umzug der Trafoabteilung in ihr neues Bürogebäude. Die Abteilungen Vertrieb, Konstruktion, Elektrische Steuerungen sowie Service sind jetzt unter einem Dach vereint. Kurze Wege und noch bessere Kommunikation zum Nutzen unserer Kunden.

2008

60-jähriges Firmenjubiläum. Gefeiert wurde mit Kunden und Mitarbeitern in Anerkennung der langjährigen guten Zusammenarbeit.

2010

Gerd Georg und Hans-Jürgen Patt wechseln in den Aufsichtsrat. Geschäftsführer Mark Georg ist gleichzeitig Sprecher der Geschäftsleitung, die sich neben seiner Person aus den 4 Geschäftsbereichsleitern der Sparten Trafo (Bernd-Peter Schmidt), Bandanlagen (Antonio Garcia), Werkzeugmaschinen (Reinhard Helmer) und Corporate Services (Theo Helsper) zusammensetzt.

2010

Zur Erweiterung der Kapazitäten sowie der Optimierung des Materialflusses investiert GEORG in eine komplett neue Montagehalle.

Aufbruch in die neue digitale Zeit

Beständig treibt GEORG den Wandel voran. In diesem bewegten Jahrzehnt richtet sich das Unternehmen weiter technologisch und wirtschaftlich zukunftsorientiert aus. So werden Strukturen, Prozesse und Marktauftritt professionalisiert, viel in Infrastruktur, Gebäude, Maschinen und Personal investiert - erstmals übersteigt die weltweite Mitarbeiterzahl die 500er Grenze.

Eine eigene Akademie sowie eine auftragsunabhängige Entwicklungsabteilung werden gegründet. Auch in diesem Jahrzehnt bleibt sich GEORG treu und bringt viele Innovationen auf den Markt, die den Grundstein des Unternehmens für die Entwicklung vom reinen Maschinenbauer zum intelligenten Prozessoptimierer legen.

2011

Die GEORG Gruppe kauft eine benachbarte Produktionshalle inkl. 600 m2 Bürofläche. Hier wird die GEORG Automation ihren Wachstumskurs fortsetzen und zukünftig unseren Kunden komplette Automatisierungslösungen inklusive Schaltanlagenbau anbieten.

2011

Modernisierung der Böden in den Montagehallen Werk II. Bei laufender Produktion werden die Hallenböden erneuert und für höhere Lasten ausgelegt.

2012

GEORG stellt im Rahmen eines Kundentages die erste GEORG ultragrind Walzenschleifmaschine vor.

2012

In diesem Jahr beginnt auch der Bau des GEORGhauses.

2012

Es erfolgen einige Neuinvestitionen in der Mechanischen Fertigung.

Auch die Krananlage in der Montagehalle des Geschäftsbereiches Werkzeugmaschinen wird erneuert.

2013

Die Mitarbeiter der Geschäftsbereiche Bandanlagen und Werkzeugmaschinen ziehen in das neue GEORGhaus ein, in dem zeitgleich die GEORGakademie eröffnet wird.

Im Frühjahr wird die Kooperation mit der städtischen KiTa eröffnet, welche sich direkt gegenüber dem GEORGhaus befindet.

2014

In allen Geschäftsbereichen wächst GEORG qualitativ und quantitativ. (Groß-)Aufträge von marktführenden Unternehmen z. B. für die weltweit schnellste Besäumanlage für Dosenblech (AluNorf, Deutschland), neue Walzenschleifmaschine (Baosteel, China), Längs- und Querteilanlagen für Aluminium (KUMZ, Russland & ALNAN, China), GEORG precisioncut TBA 1200 für weltgrößten Trafoproduzenten (TBEA, China)

2015

Neuentwicklung des weltweit einzigartigen Komplettbearbeitungszentrums GEORG ultraturn MC.

Mit diesem Maschinenkonzept setzt Georg weltweit neue Maßstäbe. Drehen, bohren, fräsen, schleifen und exakt vermessen von Großwerkstücken bis 250 to auf einer Maschine bei einer Aufspannung.

2015

Einführung eines umfassenden Servicekonzeptes GEORG protectionworld

Einführung, Organisation und Vermarktung vielfältiger Serviceleistungen.

2015

Unternehmerpreis für GEORGakademie

Auszeichnung für das seit 2013 erweiterte Schulungskonzept als Best-Practise Beispiel in Südwestfalen.

2016

Übernahme des amerikanischen Maschinenbauers Capco Machinery Systems, Inc. und Gründung einer neuen Gesellschaft Georg Capco Inc. in Roanoke/Virginia, USA.

Gründung der gemeinsamen Tochtergesellschaft GEORG & UEBACH GmbH in Kreuztal zwecks Herstellung von Schweiß-, Biege-, Stanz- und Laserteilen

2016

Entwicklung und Verkauf der ersten GEORG Walzenschleifmaschine mit CBN-Technologie im Warmwalzwerk.

Einweihung der weltweit einzigartigen Komplettbearbeitungsmaschinen für hohe Werkstückgewichte mit integrierter 2-Punkt-Messung (GEORG ultraturn MC) bei Siemens Dynamowerk in Berlin

2016

Weitere Modernisierung des Maschinenparks der eigenen Mechanischen Fertigung am Hauptsitz in Kreuztal

2017

Einweihung der dritten GEORG ultraturn MC bei Doosan Skoda, Pilsen.

Markteinführung der GEORG precisioncut TBA400 robotline – der ersten Kernschneideanlage bis Bandbreiten von 440mm mit robotergestützten E-Stapelsystemen

2017

Strategische Partnerschaft mit der schweizerischen GÜDEL Group zwecks gemeinsamer Entwicklung im Bereich der automatischen Kernlegetechnik für Leistungstransformatoren

2017

Gewinn des bisher größten China-Einzelauftrags in der Firmengeschichte für Längs- und Querteilanlagen für Aluminium des Geschäftsbereichs Bandanlagen.

2018

70-jähriges Firmenjubiläum: Womit alles begann – Heinrich Georg’s Entwicklung der Liliputschere

2018

70-jähriges Firmenjubiläum: Die Mannschaft der ersten Stunde

2018

Das Jubiläumsjahr wurde als Oktoberfest mit den Mitarbeiterfamilien gefeiert.

2018

GEORG begibt sich auf den Weg vom reinen Maschinenbauer zum intelligenten Prozessoptimierer. In allen Produktbereichen wird intensiv an neuen Produkten und Lösungen gearbeitet. Die Entwicklungen werden im Rahmen eines großen Kundentages, der GEORG TechFair, vorgestellt und diskutiert.

2018

GEORG Tech Fair: Viele interessierte Kunden tauschen sich über die Zukunft des digitalen Zeitalters aus.

2018

Hallenbau in Werk 1: Blick auf die erweiterte Mechanische Fertigung an der Siegener Straße

2019

Die Robotertechnologie hält Einzug in die GEORG Produktionsanlagen für die Transformatorenindustrie

2019

Der Produktbereich Werkzeugmaschinen steigt in die Entwicklung und Produktion von Horizontal-Fahrständerfräsmaschinen ein.

2019

Auf der EMO 2019 wurden die neuesten Innovationen, die GEORG ultramill H und die GEORG smartcontrol, dem interessierten Fachpublikum vorgestellt.

2019

Der digitale Zwilling im Einsatz.

2019

Einzug in die neu gegründete auftragsunabhängige Entwicklungsabteilung, der GEORGinnovation.

2019

Entwicklung der eigenen GEORG Steuerung für Schleifmaschinen mit Weltstandard.

2019

GEORG erhält mehrere Auszeichnungen als Top Arbeitgeber im Maschinenbau.

2019

Blick in das Eltern-Kind-Büro im GEORGhaus.

2019

GEORG erhält Umweltpreis.

top