International International

Deutschland Deutschland

China China

Nordamerika Canada Mexico Nordamerika

Großbritannien Großbritannien

Einweihung von BILSTEIN COLD ROLLED STEEL

Der 21. September 2017 war ein besonderer Tag für die BILSTEIN GRUPPE, da man die Eröffnung des neuen Werks BILSTEIN COLD ROLLED STEEL in Bowling Green feiern konnte. Als Repräsentanten der Firma Georg nahmen Mark Georg, Antonio Garcia, Dr. Carsten Preis und Axel Sturm an der Feierlichkeit teil.

Von diesem neuen Standort aus wird die BILSTEIN GRUPPE den nordamerikanischen Markt mit kaltgewalzten Bändern in hoher Qualität beliefern.

Die Grundsteinlegung für dieses neue Werk der BILSTEIN GRUPPE erfolgte Ende 2015. In der Zwischenzeit wurde das Werk fertiggestellt. Es beinhaltet ein Kaltwalzwerk, eine Glühanlage und den Schneidbetrieb. Zum letzteren gehören auch eine Längsteil- und Verpackungsanlage der Firma Georg aus Kreuztal.

Die Feier startete mit der Begrüßung der Gäste um 11.30 Uhr. Nach einer Werkbesichtigung und einem gemeinsamen Mittagessen begann das Fest. Neben dem Management der BILSTEIN GRUPPE, den am Projekt beteiligten Mitarbeitern, Lieferanten und Partnern von BILSTEIN COLD ROLLED STEEL war auch der Gouverneur von Kentucky, Mr. Matt Bevin, unter den Gästen.

Die Zeremonie begann mit dem Durchschneiden des Bandes als Symbol für die Einweihung des Werkes.
Der Auftrag für die Längsteil- und Verpackungsanlagen von Georg wurde im April 2016 erteilt. Die Längsteilanlage wurde konzipiert für die Verarbeitung hochfester Stahlcoils mit einer Streckgrenze von 1.200 N/mm²und einem Gewicht bis 32 t. Daneben wurde die Anlage ausgelegt für eine Breite von 1.370 mm und eine max. Banddicke von 5,0 mm bei bis zu 30 Schnitten. Die max. Anlagen-geschwindigkeit beträgt 400 m/min.

Der größte Teil des verarbeiteten Stahls ist für die Automobil-Zulieferindustrie bestimmt.

Die Verpackungsanlage zum Verpacken der gespaltenen Coils ist ausgelegt für eine max. Breite von 500 mm. Jeder einzelne Ring hat ein Gewicht von 5.000 kg, d.h. das Gesamtverpackungsgewicht liegt bei 8.000 kg.

Am Ende des ereignisreichen Tages feierte man mit den Gäste weiter in einem Landhaus, wo Mark Georg als Geschenk einen „Hüttenmann“ als Symbol für die Eisen-und Stahlregion Siegerland an Marc T. Oehler übergab.

top