Horizontal Bearbeitungszentrum von GEORG werkzeugmaschinen: die GEORG ultraturn MC

Mit dem neuen Horizontal Bearbeitungszentrum GEORG ultraturn MC zur Bearbeitung komplexer Werkstücke bis 250 Tonnen Werkstückgewicht und 4.000 mm maximalem Durchmesser hat GEORG werkzeugmaschinen ein technologisches Highlight geschaffen. Durch dieses derzeit einzigartige Konzept werden alle möglichen mechanischen Bearbeitungstechnologien, und zusätzlich erstmals auch die vollautomatische Werkstückvermessung von Großbauteilen, auf einer Maschine vereint.

Laut Dr. Ing. Wieland Klein, Geschäftsbereichsleiter GEORG werkzeugmaschinen, wird die ultraturn MC neue Maßstäbe hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Produktivität setzten. Denn die Reduzierung der Nebenzeiten macht sich im Bereich der Großteilbearbeitung noch wesentlich deutlicher bemerkbar als bei kleineren Bauteilen.

An der in allen drei Linearachsen hydrostatisch ausgeführten Maschine sind Frässpindeln mit einer Hauptantriebsleistung zwischen 36 und 94 kW und bis zu 7.000 Nm Drehmoment verfügbar. Auch hinsichtlich Arbeitssicherheit und Bedienkomfort setzt GEORG neue Maßstäbe für Maschinen dieser Baugröße. Dies wird durch eine Volleinhausung erreicht, in der auch das Pickup System für die Vorsatzaggregate und der automatische Werkzeugwechsler untergebracht sind.

Beim Grundkonzept der ultraturn MC greift GEORG auf bewährte Komponenten, wie z. B. den Spindelstock, das Maschinenbett oder den Reitstock zu und kombiniert diese mit der neu entwickelten Bearbeitungseinheit, dem Zweipunktmeßsystem sowie umfangreichen Automatisierungskomponenten. Wie bei allen Werkzeugmaschinen von GEORG kann aber darüber hinaus nahezu jedem Kundenwunsch entsprochen werden. „Bislang haben wir immer eine Lösung gefunden“, so Dr. Klein.

Bereits im vergangen Herbst konnte der erste Auftrag für das neue GEORG werkzeugmaschinen Flaggschiff unterzeichnet werden. Hierbei handelt es sich um eine Maschine mit max. 180 t Werkstückgewicht, 4.000 mm Werkstückdurchmesser und 10.000 mm Spitzenweite sowie umfangreicher Ausstattung wie z. B. automatischem Werkzeug- und Aggregatewechsler für insgesamt 8 Vorsatzaggregate, Volleinhausung und dem Zweipunktmeßsystem, um nur einige Features zu nennen.

Bearbeitungszentren im Bereich bis ca. 15 t Werkstückgewicht sind seit vielen Jahren auf dem Markt etabliert. GEORG begibt sich mit der ultraturn MC in einen Bereich der Komplettbearbeitung, der in Bezug auf Werkstückgröße und Gewicht, Genauigkeiten und Schnittkräften kombiniert mit der automatischen Werkstückvermessung so noch nicht realisiert wurde.

Kunden für die neue GEORG Maschine kommen unter anderem aus den Bereichen der Turbinen- und Generatorenfertigung, der Kurbel- und Schiffswellenhersteller sowie der Schmiedebetriebe, Großgetriebehersteller und dem allgemeinen Maschinenbau.

top