Einsatz für gesellschaftliches Engagement

GEORG unterstützt die Ehrenamtskarte NRW

Mehr als sechs Millionen Menschen setzen sich in Nordrhein-Westfalen auf vielfältige Weise ehrenamtlich für das Gemeinwohl ein und gestalten mit ihrem Einsatz und ihren Ideen die Zukunft unserer Gesellschaft. Engagement, das seit 2009 mit der Ehrenamtskarte NRW gewürdigt wird. Als erster Kreis Nordrhein-Westfalens hat sich Siegen-Wittgenstein an diesem Innovationsprojekt beteiligt, das jetzt GEORG für die nächsten drei Jahre unterstützt.

Dieses Projekt belohnt Menschen, die soziale Herausforderungen nicht nur zur Kenntnis nehmen, sondern anpacken und somit Lösungen verantwortungsbewusst mitgestalten. Und der Kreis Siegen-Wittgenstein übernimmt mit dem Angebot der Ehrenamtskarte eine wichtige Vorreiterrolle. Dies sind Werte, die wir auch in unserem Unternehmen aus Überzeugung leben“, erläutert GEORG-Geschäftsführer Mark Georg. „Gemeinsam Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen und zukunftsorientiert denken sind für uns wesentliche Aspekte unternehmerischer Nachhaltigkeit, die auch in unserem 'Prinzip Zukunft' fest verankert sind. Deshalb freuen wir uns, ein Projekt wie die Ehrenamtskarte NRW unterstützen zu dürfen.“

Beantragen kann die Karte, wer sich seit wenigstens drei Jahren nachweislich mindestens fünf Stunden pro Woche (250 Stunden im Jahr) ehrenamtlich engagiert. Inhaber können damit in ganz NRW attraktive Vergünstigungen nutzen. Diese reichen von Ermäßigungen bei Sport- und Kulturveranstaltungen sowie beim Besuch von Bildungseinrichtungen wie etwa der Volkshochschule bis hin zum vergünstigten Eintritt in Schwimmbäder und andere Freizeiteinrichtungen. 1.264 Ehrenamtskarten wurden im Kreis Siegen-Wittgenstein bis Dezember 2011 bereits ausgegeben. Eine Anerkennung, die in den nächsten drei Jahren mit Sicherheit noch mehr Menschen zuteil wird, und die wir gerne unterstützen. 

Weitere Informationen zur Ehrenamtskarte NRW finden Sie hier:
www.ehrensache-nrw.de
www.ehrenamt-siwi.de

GEORG unterstützt die Ehrenamtskarte NRW.

top