Aluminiumkonzern KUMZ investiert mit fortschrittlicher GEORG-Technologie in die Zukunft

Eindrucksvolle Schneidanlagen für Coils bis 2.800 mm Bandbreite ab 2014 in Russland im Einsatz

Bereits Ende 2011 beauftrage uns der renommierte Aluminiumproduzent Kamensk-Uralsky Metallurgical Works (KUMZ) mit der Entwicklung einer Längsteilanlage und zweier Querteilanlagen. Anfang 2014 wird unsere Schneidtechnologie bei dem russischen Unternehmen im Einsatz sein. Sie sorgt dann – inklusive Verpackungslinien zur Verarbeitung von Aluminiumcoils mit Bandbreiten von bis zu 2.800 mm – für eine leistungsstarke Produktion. Mit unseren hocheffizienten Bandanlagen investiert KUMZ vorausschauend, um der gestiegenen Exportnachfrage zu entsprechen und die höheren technologischen Anforderungen der Transport- und Luftfahrtindustrie auch zukünftig zu erfüllen. 

„Aktuell fertigen wir die drei neuen Anlagen in unserem deutschen Werk. Eine technische Herausforderung, über die wir uns besonders freuen, auch weil unsere Anlagen zu den am breitesten schneidenden Anlagen weltweit gehören werden“, erläutert Antonio Garcia, Geschäftsbereichsleiter von GEORG bandanlagen. 

Mit dem Auftrag für KUMZ – eines der größten downstream-aluminiumverarbeitenden Unternehmen in Russland – baut GEORG bandanlagen das Marktsegment Aluminium weiter aus. Gleichzeitig treiben wir mit unseren Neuentwicklungen den Fortschritt in diesem Bereich weiter voran. 

Die neuesten technischen Entwicklungen präsentiert GEORG bandanlagen auch auf folgenden Messen: 
ALUMINIUM, Düsseldorf (9. – 11.10.2012): Halle 14, Stand I 40
EuroBLECH: Hannover (23. – 27.10.2012): Halle 16, Stand C82

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

GEORG-Technologie im Einsatz: Abwickelhaspel einer Aluminium-Längsteilanlage.

top